Immobiliensuche

Alle Objekte
Miete/Kauf
Objektart
bis
bis
bis

Mannheim

Aktuelle Informationen zum Wohnort Mannheim. Mit Infos zum Immobilienmarkt, Mietpreise bzw. Wohngebieten Mannheim.

Mit rund 327 000 Einwohnern ist Mannheim nach Stuttgart die zweitgrößte Stadt Baden-Württembergs. Mit dem auf der gegenüberliegenden Rheinseite angesiedelten Ludwigshafen stellt Mannheim das Zentrum des Rhein-Neckar-Raumes dar. Mittlerweile ist aus der traditionsreichen Industriestadt ein Dienstleistungszentrum geworden. Viele der in Mannheim Beschäftigten wohnen jedoch außerhalb und pendeln täglich zur Arbeit, denn gute Objekte sind in Mannheim rar. Die Stadt versucht Abhilfe zu schaffen und das Wohnen innerhalb der City attraktiver machen.

Oststadt
Die Oststadt ist das mit Abstand teuerste Mannheimer Wohnviertel. Hier stehen prächtige Villen aus der Gründerzeit in einer stadtnahen, aber ruhigen und grünen Umgebung. Zudem befindet sich die Mehrzahl der Mannheimer Sehenswürdigkeiten in diesem Stadtteil. Nur selten stehen Objekte zum Verkauf und wenn, dann müssen Interessenten mit bis zu 2, 5 Mio dafür rechnen. Vergleichsweise günstige Immobilien gibt es nur an der Augusta-Anlage, eine sehr verkehrsreiche Allee, die in Richtung Autobahn führt.

Lindenhof/Niederfeld
Vor allem der direkte Blick auf den Rhein macht das Wohnen in diesen beiden Vierteln, die im Süden des Bahnhofs liegen, beliebt. Während im Niederfeld vor allem moderne Häuser stehen, ist der Lindenhof geprägt durch Bauten aus der Gründerzeit. Für ein Eigenheim liegen die gewöhnlichen Preise zwischen 1 und 2 Mio. Die Tatsache, dass die Nachfrage riesig, das Angebot jedoch gering ist führt dazu, dass die Preise weiterhin steigen.

Neuostheim / Neuhermsheim
Verkehrsgünstig und reizvoll am Neckar im Osten des Zentrums gelegen bieten Neuostheim und Neuhermsheim eine gute Mannheimer Wohnlage. Nördlich der Dürerstraße kostet ein Eigenheim bis zu 2 Mio, weiter südlich wird es billiger, denn hier schließen sich eine Schnellstraße und ein Rangierbahnhof an die Wohnviertel an. Dies mindert jedoch nicht das Interesse vieler Immobiliensuchenden an diesem Gebiet.

Feudenheim / Wallstadt
Feudenheim und Wallstadt sind zwei Vororte Mannheims, die mit ihren ansehnlichen Gründerzeit-Villen eine angenehm ländliche Atmosphäre bieten und sich durch ihre gute Infrastruktur sowie ein umfangreiches Gastronomieangebot auszeichnen. Ein Einfamilienhaus kostet hier zwischen 250 000 und 800 000 Euro.

Quadrate
Kurfürst Friedrich IV. ließ das gesamte Stadtzentrum 1600 in Quadrate aufteilen. Darauf beruhen auch heute noch die einheitliche Straßenstruktur und die ungewöhnlichen Straßennahmen in Mannheims Innenstadt. Zu den beliebten und teuren Adressen gehören die Blocks O und P sowie die C, B, M und N. Hier kostet der m2 Wohnfläche bis zu 2800 Euro, gemietet bis zu 9 Euro im Monat. Für Wohnungen in den T-, S-, U-, H-, und G-Quadraten im Nordosten der Innenstadt zahlt man weniger, mieten kann man hier schon ab 4,50 Euro pro m2.

Gartenstadt
Gartenstadt ist mit seinen zahlreichen schönen Einfamilienhäusern und der Lage im Grünen vor allem für junge Familien attraktiv. Ab 270 000 Euro finden diese hier ein neues zu Hause.

Kommentare zu Mannheim

3 Kommentare für “Mannheim”

  • Torsten. schrieb am 30.12.2012 um 18:09:55 Uhr
    Ich bin hannoveraner und habe einige Jahre in Mannheim gelebt. Schlechte Ecken hat jede Stadt. Mannheim ist sehr lebenswert und hat ein wunderschönes Umland. Und von der klaren und freundlichen Mentalität der Bevölkerung bin ich noch immer sehr beeindruckt.
  • Micha schrieb am 14.11.2011 um 19:45:33 Uhr
    Solche oberflächlichen Kommentare sind unglaublich nervig. Mannheim ist eine durch Industrie und den Krieg geprägte Stadt. Jedoch hat sich diese Stadt enorm gut entwickelt und ist mitlerweile eine Einkaufs- und Kulturstadt geworden. Leider wurden viele Teile Mannheims durch den 2. Weltkrieg zerstört. Viele intakte Gebäude wurden nach dem Krieg noch zusätzlich abgerissen. Jedoch gibt es noch zahlreiche schöne Altbauten in vielen Stadtteilen wie z.B. in Ostadt, Neckarstadt-Ost und Neckarstadt-West (leider häufig immer abseits der Hauptverkehrsstraßen), Lindenhof, Feudenheim usw... Mannheim ist keine hässliche Stadt, eher etwas Besonderes, was man mit eigenen Augen erkunden sollte.
  • Susan schrieb am 11.11.2008 um 13:58:09 Uhr

    Mannheim ist nicht wirklich schön. Es gibt ne menge Industrie, soziale Brennpunkte etc. Besonders die nördlichen Stadtteile sind nicht so toll. Das einzige, was mir an Mannheim sehr gut gefällt, sind die Einkaufsmöglichkeiten. Und im puncto Sehenswürdigkeiten: Der Luisenpark am Fernsehturm ist ne Oase mitten in der Stadt, den man sich gern mal anschauen sollte.

Wenn Sie in Mannheim wohnen oder gewohnt haben, interessiert uns Ihre Meinung. Wir freuen uns über wertvolle Tipps und neue Anregungen über den Immobilien-und Wohnungsmarkt in Mannheim. Diskutieren Sie über das Leben, die Besonderheiten und die Vor- und Nachteile in Mannheim.
Kommentar Schreiben
Name
Kommentar
Sicherheitscode
Sicherheitscode