Immobiliensuche

Alle Objekte
Miete/Kauf
Objektart
bis
bis
bis

Bonn

Aktuelle Informationen zum Wohnort Bonn. Mit Infos zum Immobilienmarkt, Mietpreise bzw. Wohngebieten Bonn.

In der ehemaligen Bundeshauptstadt am Rande des Siebengebirges sind heute mehr als 300 000 Einwohner zu Hause. Wer hier wohnt schätzt den hohen Freizeitwert, das vielfältige kulturelle Angebot und den gründerzeitlichen Baubestand. Die links- und rechtsrheinischen Stadtteile sind über Brücken und Fähren miteinander verbunden. Je weiter südlich, desto besser und desto teurer wohnt man, aber auch in den zentrumsnahen Stadtteilen haben die Immobilienpreise durchaus noch Hauptstadtniveau.

Bad Godesberg
Bad Godesberg ist der südlichste Stadtteil Bonns und verspricht durch die Lage direkt am Rhein qualitativ sehr hochwertiges Wohnen. Im Villenviertel zwischen Plittersdorf und Rüngsdorf ist eine Anzahl von Prominenten heimisch geworden. Auf der anderen Rheinseite ist das Wohnen vergleichsweise günstig und das Angebot von Eigentumswohnungen groß. Die Mieten in Bad Godesberg sind jedoch hoch: 7-8 Euro zahlt man durchschnittlich im Monat pro m2 und auch Häuser sind hier extrem rar und teuer. Nur selten wird ein Objekt für weniger als 1 Mio verkauft. In Plittersdorf werden zur Zeit 350 Häuser und Wohnungen gebaut.

Südstadt
Die Südstadt ist das beliebteste Wohngebiet in Bonn. Die Nähe zum Rhein und zum Stadtzentrum kombiniert mit schönen Grünanlagen und vielfältigen Einkaufs- und Gastronomieangeboten macht das Wohnen hier bei jedermann begehrt. Die Preise steigen dementsprechend. Der m2-Preis für eine Eigentumswohnung liegt zwischen 3000 und 4000 Euro, ein Haus kostet um die 450 000.

Poppelsdorf
Durch seine Lage nahe der Einkaufsmeile und dem Luftkurort ist das Nobelviertel Poppelsdorf ähnlich begehrt wie die Südstadt. Trotz mangelnder Parkplätze sind die Mietpreise hier die teuersten der Stadt: um die 8Euro zahlt man pro m2. Häuser kosten selten weniger als 500 000 und gewinnen an Wert.

Ippendorf
Ippendorf zeichnet sich durch seine angenehme Höhenlage und durch sein großes Angebot an neuen Wohnungen und Einfamilienhäusern aus. Dies lockt vor allem Familien an. Ein Einfamilienhaus kostet zwischen 400 000 und 500 000 Euro, für Eigentumswohnungen zahlt man durchaus mehr als 2000 Euro pro m2. Auch die Mieten sind enorm: Zwischen 8 und 9 Euro zahlt man im Monat pro m2.

Beuel
Beuel liegt am rechten Rheinufer und bietet neben angenehmen Wohnlagen vielfältige Einkaufsmöglichkeiten und eine gute Verkehrsanbindung. Vor allem die südlichen Lagen direkt am Rhein sind begehrt. Ein Einfamilienhaus kostet im Schnitt 270 000 Euro, die Mieten liegen zwischen 7 und 8 Euro pro m2.

Kommentare zu Bonn

1 Kommentar für “Bonn”

  • Clara schrieb am 11.11.2008 um 16:10:38 Uhr

    An Bonn gefällt mir die Internationalität. Allein schon weil es mal der Regierungsitz war, dann durch die Uni und natürlich durch die Touristen.

    Vom Freizeitangebot hat Bonn ebenfalls Weltniveau. Allerdings bleibt es trotzdem überschaubar. Das liebe ich so an dieser Stadt!

Wenn Sie in Bonn wohnen oder gewohnt haben, interessiert uns Ihre Meinung. Wir freuen uns über wertvolle Tipps und neue Anregungen über den Immobilien-und Wohnungsmarkt in Bonn. Diskutieren Sie über das Leben, die Besonderheiten und die Vor- und Nachteile in Bonn.
Kommentar Schreiben
Name
Kommentar
Sicherheitscode
Sicherheitscode