Immobiliensuche

Alle Objekte
Miete/Kauf
Objektart
bis
bis
bis

Düsseldorf

Aktuelle Informationen zum Wohnort Düsseldorf. Mit Infos zum Immobilienmarkt, Mietpreise bzw. Wohngebieten Düsseldorf.

Die Hauptstadt Nordrhein Westfalens ist für ihre Balance zwischen städtischer Metropole und ländlichem Dorf zu ehren. Wirtschaftlich spielt Düsseldorf eine wichtige Rolle in Deutschland. So gilt sie nicht nur als Stadt der Mobiltelefonbranche, sondern auch als Brennpunkt der Werbebranche. Die Bewohner Düsseldorfs erleben in den Stadtteilen Oberkassel, Stadtmitte, Grafenberg/Ludenberg, Pempelfort, Derendorf, Unterbach, Hobbelrath, Zooviertel/Düsseltal, Kirchhörde, Kaiserwerth/Lohhausen, Benrath und Golzheim eine Lebensqualität die vom Großstadtfeeling im Grünen geprägt wird. Dies begründet wohl auch die rege Nachfrage an Immobilien.

Oberkassel
Oberkassel gehört zu Düsseldorfs besten Gegenden. Das Besondere an diesem Stadtteil ist allerdings, dass es noch Grundstücke gibt, die neu bebaut werden. Zahlreiche Baumaßnahmen werden derzeit hier vorgenommen um neue Wohnimmobilien für alle Generationen entstehen zu lassen. Da Oberkassel allgemein als teuer gilt, kann hier ein Einfamilienhaus bis zu 650.000 Euro kosten. Mieten liegen in Oberkassel bei neun Euro bis zwölf Euro pro Quadratmeter. Der Süden Oberkassels ist am teuersten. Für die Jugendstilhäuser, die zwischen Kaiser-Wilhelm-Ring und Belsenplatz stehen, müssen Käufer oftmals an die 1,3 Millionen Euro bezahlen.

Stadtmitte (Altstadt/Carlstadt)
Die Stadtmitte Düsseldorfs zählt zu den exklusiven Wohngegenden. Diesen Ruf hat das Viertel zum Beispiel durch die Entstehung des Hofgarten Palais zwischen der Bleich-, Goldstein- und Schadowstraße gewonnen. Dieses wird neben Büroräumen auch zehn Wohnungen bieten, die Düsseldorfs aktuellen Höchstpreise von 5000 Euro pro Quadratmeter höchstwahrscheinlich überschreiten werden. Allgemein lässt sich für die Stadtmitte sagen, dass die Preise der Immobilien steigen, je näher sie am Rhein liegen. So variieren Mietpreise zwischen sieben Euro und 15 Euro pro Quadratmeter, die Kaufpreise für Eigentumswohnungen liegen durchschnittlich bei 4000 Euro pro Quadratmeter.

Grafenberg/Ludenberg
Die Stadtteile Grafenberg und Ludenberg zählen als Faktoren für Düsseldorfs ländliches Flair. Der Wildpark, der Stadtwald und die Pferderennbahn bieten viel grüne Natur und frische Luft. Ein weiterer Vorteil bietet sich in den Einkaufmöglichkeiten um den Staufenplatz. Da das Leben in den Grafenberg und Ludenberg als komfortabel gilt, sind die Preise hierfür entsprechend hoch. Mietpreise liegen in beiden Stadtteilen zwischen sieben Euro und zwölf Euro pro Quadratmeter. In Grafenberg liegen die Kaufpreise für Einfamilienhäuser zwischen 420.000 Euro und knapp 1 Million Euro, in Ludenberg können sie auf bis zu 1,2 Millionen Euro ansteigen. Bewegt man sich Richtung Gallberg, der am Ende Ludenbergs liegt, steigen die Preise nochmals beachtlich an. Vor allem am Rotthäuser Weg gilt Wohnen als teuer. Hier liegen Angebote für 600 Quadratmeter große Grundstücke mit Villa bei bis zu drei Millionen Euro.

Pempelfort/Derendorf
Pempelfort und Derendorf gelten in Düsseldorf als die Stadtteile, in denen momentan die meiste Entwicklung stattfindet. Das bestätigt zum Beispiel das Projekt Le Quartier Central. Es umfasst eine Fläche von 350.000 Quadratmetern und ist aufgrund der vergleichsweise recht niedrigen Preise so gut wie ausverkauft. Wie auch in anderen Stadtteilen Düsseldorf steigen in Pempelfort und Derendorf die Preise mit Richtung des Rheins. Eine Wohnung mit 170 Quadratmetern Wohnfläche kostet an die 460.000 Euro.

Unterbach
Der ehemalig zu Erkrath gehörende Stadtteil Unterbach bietet den Düsseldorfern ein Spektrum an Freizeitmöglichkeiten. Vor Allem Unterbachs Badesee ist sehr beliebt. Der einzige Nachteil an Unterbach könnte die Entfernung zur Innenstadt sein. Dies beeinträchtigt die Wohnqualität jedoch nicht wesentlich. Einfamilienhäuser können preislich von 290.000 Euro für ein Reihenhaus bis hin zu 800.000 Euro für eine Villa kosten. Mieten liegen zwischen sieben Euro bis zehn Euro pro Quadratmeter.

Hubbelrath
Düsseldorfs Stadtteil Hubbelrath ist vor allem bekannt für die ansässige Golfszene, aber leider auch für die Knappheit an Immobilien. Daher sind die Preise hoch: Einfamilienhäuser werden ab 460.000 Euro bis hin zu einer Million Euro gehandelt. Mieten variieren von sieben Euro bis zwölf Euro und Eigentumswohnungen sind ab 2100 Euro pro Quadratmeter zu haben.

Zooviertel/Düsseltal
Das Zooviertel und das Düsseltal gelten als preislich sowie qualitativ gemischte Stadtteile Düsseldorfs. Hier gibt es zum Beispiel im Bereich um die Grafenberger- und Birkenallee Eigentumswohnungen für 2000 Euro pro Quadratmeter und manchmal sogar noch weniger, in der Tiergartenstraße, die zu den bevorzugten Wohngegenden gehört, liegen die Preise jedoch bei bis zu 5000 Euro pro Quadratmeter. Villen sind allgemein ab einer Million Euro zu erwerben, schlichtere Einfamilienhäuser ab 500.000 Euro.

Kaiserwerth/Lohhausen
Kaiserwerth und Lohhausen gehören zu den beliebten Gegenden Düsseldorf. Daher sind auch hier, trotz des Fluglärms durch den Flughafen, die Preise teilweise hoch. Einfamilienhäuser werden selten unter einer Million Euro verkauft. Das Gleiche gilt auch für das Zentrum Kaiserwerths. Günstiger wird es in Richtung Kalkum. Villen werden allgemein für 4000 Euro pro Quadratmeter vermietet.

Benrath
Der Stadtteil Benrath im Norden Düsseldorfs ist vor allem für sein Schloss und den zugehörigen Schlosspark bekannt und daher sehr beliebt. Immobilien, von denen man einen Ausblick auf diesen und den Rhein genießen kann sind begehrt. Solche sind zum Beispiel Am alten Rhein oder in der Schlossallee zu finden. Hier sind Häuser ab 650.000 Euro zu bekommen. In der Bucknerstraße sind Häuser meist noch teuer. Auch das Musikerviertel zieht viele an. Mietpreise erstrecken sich allgemein von sechs Euro bis hin zu 13 Euro pro Quadratmeter, Preise für Eigentumswohnungen variieren zwischen 2400 und 3400 Euro pro Quadratmeter.

Golzheim
Golzheim gilt als eine der besten und daher auch teuersten Wohngegenden Düsseldorfs. Die Preise werden durch den direkten Zugang zum Yachthafen, zur Altstadt und zum Nordpark getragen. Vor allem die bekannte Weiße Siedlung Golzheims ist sehr begehrt. Allgemein liegen Golzheims Einfamilienhauspreise zwischen 360.000 Euro und 820.000 Euro. Mietpreise liegen bei höchstens 13 Euro pro Quadratmeter und Eigentumswohnungen sind ab 2600 Euro pro Quadratmeter zu haben.

Kommentare zu Düsseldorf

1 Kommentar für “Düsseldorf”

  • Micha schrieb am 26.11.2008 um 12:50:06 Uhr

    Düsseldorf hat eine schöne Altstadt, diese wird leider oft von Touristen überflutet. Studenten gehen daher eher in die Lokale, Kneipen und Bars an der Ratinger Straße.
    Und wer Lust auf Yuppies hat, der geht ins neue Hafenviertel!!!

Wenn Sie in Düsseldorf wohnen oder gewohnt haben, interessiert uns Ihre Meinung. Wir freuen uns über wertvolle Tipps und neue Anregungen über den Immobilien-und Wohnungsmarkt in Düsseldorf. Diskutieren Sie über das Leben, die Besonderheiten und die Vor- und Nachteile in Düsseldorf.
Kommentar Schreiben
Name
Kommentar
Sicherheitscode
Sicherheitscode