Immobiliensuche

Alle Objekte
Miete/Kauf
Objektart
bis
bis
bis

Nürnberg

Aktuelle Informationen zum Wohnort Nürnberg. Mit Infos zum Immobilienmarkt, Mietpreise bzw. Wohngebieten Nürnberg.

Die fränkische Stadt Nürnberg umfasst gut 500.000 Einwohner, jedoch kommen jährlich etwa eine Millionen Besucher hinzu. Vor allem wegen des mittelalterlichen Flairs ist Nürnberg sehr beliebt. Doch auch die neue Seite Nürnbergs zieht viele Menschen an. Nachdem Nürnberg nach dem zweiten Weltkrieg aus den Ruinen aufgebaut wurde, entwickelte sich zunächst vor allem der Dienstleistungssektor. So wurde die Stadt zum Knotenpunkt für Branchen, die sich mit Kommunikation, Marktforschung, Druck aber auch Logistik, Elektronik und Energie beschäftigen. Neu an Nürnberg ist nun die aufkommende Eleganz. Rund um die Burg Nürnbergs sind jetzt edle Boutiquen und zahlreiche Ateliers aufzusuchen. Durch die ständige Entwicklung Nürnbergs wird die Stadt für immer mehr Menschen interessant, so kann man davon ausgehen, dass die Stadt sich weiter vergrößern wird.

Ebensee
Ebensee zählt zu den bevorzugten Wohnlagen Nürnbergs. So leben die Menschen hier vorzugsweise in Villen aus den 30er Jahren, aber auch in zahlreichen Neubauten. Die Infrastruktur lässt in Hinblick auf Einkaufsmöglichkeiten und Ärzten Nachteile erkennen, doch da die Nachfrage dennoch sehr groß ist und das Angebot eher niedrig werden selbst alte Häuser teuer verkauft. So können die Preise für ein Einfamilienhaus schnell auf eine Million Euro ansteigen. Das Angebot an Wohnungen, zur Miete sowie zum Kauf, ist ähnlich gering. Daher zahlen Mieter bis zu 14 Euro pro Quadratmeter, Käufer bis zu 3500 Euro pro Quadratmeter.

Erlenstegen
Erlenstegen gehört wie Ebensee zu den noblen Vierteln Nürnbergs. Schon immer wohnen hier gut betuchte Leute. Bis vor gut einem Jahr erstreckte sich noch eine lange Kopfsteinpflasterstraße bis in dieses Viertel, die allerdings modernisiert wurde. Durch andere Überholungen wurde das Viertel weiter aufgewertet, da sich nun mehrere Geschäfte ansiedelten. Besonders die Altbauten Erlenstegens sind sehr gefragt. Gründerzeitvillen können daher bis an die zwei Millionen Euro kosten. Mieten liegen hier zwischen sieben Euro und zwölf Euro pro Quadratmeter und Eigentumswohnungen sind durchschnittlich für 2500 Euro zu kaufen.

Mögeldorf
Wie ganz Nürnberg ist auch Mögeldorf momentan im Wandel. Der Generationenwechsel macht sich vor allem hier bemerkbar. Bisher war dieses Viertel von zahlreichen Bäumen an den Straßen und jeder Menge Nachkriegsgebäude geprägt, doch diese entsprechen nicht mehr dem heutigen Standard. Daher hat man diese durch Neubauten ersetzt, bei denen die Wohnfläche etwas größer und der Garten etwas kleiner ausfällt. Direkt am Reichswald gibt es noch Grundstücke zu verkaufen, von denen einige über die 1000 Quadratmeter Fläche hinausgehen. Sie werden rasch verkauft und manchmal auch geteilt.

Steinplatte
Das Viertel Steinplatte gilt als das nobelste Nürnbergs. Die Mehrfamilienhäuser entlang des Steinplattenwegs sind zum Großteil renovierte Altbauten. Die Villen und Häuser aus den 20er und 30er Jahren, die in der Nähe des Insider Restaurants „Steinplatte“ stehen, gelten sogar als die schönsten Nürnbergs. Dieses wertet das Viertel natürlich ungemein auf. Die Infrastruktur scheint sich hinzukommend zu verbessern, so gibt es mittlerweile ein paar Einkaufsmöglichkeiten. Preislich liegt die Steinplatte daher in der oberen Kategorie: Preise für Häuser liegen zwischen 360.000 Euro und einer Million Euro. Eigentumswohnungen sind ab 1500 Euro pro Quadratmeter zu haben und Quadratmeterpreise bei Mieten können bis zu zwölf Euro kosten.

Maxfeld
Das Maxfeld besteht eigentlich aus wenigen Straßen in der Umgebung des Stadtparks, doch mittlerweile wird die Nordstadt und der Bereich zwischen der Buchner und der Äußeren Bayreuther Straße zu diesem Viertel hinzugezählt. Hierbei versprechen sich Immobilienmakler von dem hinzugekommenen Maxfeld mehr, als vom ursprünglichem. Positiv ist jedenfalls, dass die Rollnerstraße verlängert wird und so die Verbindung ins Zentrum Nürnbergs, aber auch zum Flughafen, verbessert wird. Besonders schön sind die Jugendstilhäuser zwischen der Hastvert- und der Kobergerstraße, im Teil der Nordstadt. Sehr beliebt sind aber auch sämtliche Immobilien um den Stadtpark, da diese in ruhigen Wohnlagen liegen. Eigentumswohnungspreise variieren im Maxfeld von 1000 Euro bis 3000 Euro pro Quadratmeter, Mietpreise liegen bei durchschnittlich acht Euro pro Quadratmeter.

Altstadt/Sebald
Die Altstadt und der Stadtteil Sebald machen das Zentrum Nürnbergs aus. Hier findet sich nämlich das mittelalterliche Flair, für das Nürnberg bekannt ist wieder. Denn hier kann man direkt unter der Burg wohnen. Da die Anfrage nach Wohnungen hoch ist, gibt es momentan einige Projekte, die neue Wohnflächen bieten sollen. So zum Beispiel am Rathenauplatz entstehen Wohnungen für 2500 Euro bis 3200 Euro pro Quadratmeter. Ein Großteil ist bereits verkauft. Weitere Wohnmöglichkeiten gibt es im etwas günstigeren Rosental. Mietpreise variieren zwischen acht Euro und dreizehn Euro pro Quadratmeter.

Nibelungenviertel
Das Nibelungenviertel ist vor allem bei jungen Paaren oder Singles sehr beliebt, da es in der Nähe der Stadtmitte liegt, aber auch kulturell etwas zu bieten hat, denn hier findet jährlich Europas größtes Klassik Open Air Festival statt. Die Preise für Eigentumswohnungen liegen nicht mehr in der teuersten Kategorie, sondern erstrecken sich von 1500 Euro bis knapp 3000 Euro pro Quadratmeter. Mietpreise variieren von acht Euro bis elf Euro pro Quadratmeter. Sehr beliebt sind im Nibelungenviertel die Villen in der Lohengrin- und der Parsifalstraße. Sie stehen auf großen Grundstücken und sind von viel Grün umgeben. Die Einfamilienhäuser, die zum Verkauf stehen liegen preislich zwischen 400.000 Euro und 800.000 Euro.

Kommentare zu Nürnberg

1 Kommentar für “Nürnberg”

  • Gabriele schrieb am 11.11.2008 um 13:36:59 Uhr

    Nürnberg hat ne super Verkehrssituation: Straßenbahn, Busse und U-Bahn. Diese fährt auch nachts!!! Also wenn man etw außerhalb wohnt, so wie ich, und dann am Wochenende zum Aussgehen in die Innenstadt will, ist das kein Problem. Also ich habe schon in einigen anderen größeren Städten in Deutschland gewohnt. Da war das nicht so gut geregelt.

Wenn Sie in Nürnberg wohnen oder gewohnt haben, interessiert uns Ihre Meinung. Wir freuen uns über wertvolle Tipps und neue Anregungen über den Immobilien-und Wohnungsmarkt in Nürnberg. Diskutieren Sie über das Leben, die Besonderheiten und die Vor- und Nachteile in Nürnberg.
Kommentar Schreiben
Name
Kommentar
Sicherheitscode
Sicherheitscode