Immobiliensuche

Alle Objekte
Miete/Kauf
Objektart
bis
bis
bis

Stuttgart

Aktuelle Informationen zum Wohnort Stuttgart. Mit Infos zum Immobilienmarkt, Mietpreise bzw. Wohngebieten Stuttgart.

Die Landeshauptstadt Baden-Württembergs zählt mit ihren rund 600.000 Einwohnern zu einer der sechs größten Städte Deutschlands. Stuttgart ist bereits die größte Stadt ihres Bundeslandes, doch sie scheint sich immer noch auszuweiten. Aufgrund der enormen Nachfrage nach Wohnungen und Häusern sind die Preise hoch und ragen oftmals auch über den eigentlichen Marktpreis hinaus. Trotzdem ist Stuttgart begehrt. Dies liegt wohl vor allem an der exklusiven Atmosphäre sowie dem Kulturangebot. Das Stuttgarter Ballett, die Museen und die Staatsoper sind hervorragend und in der Theodor-Heuss-Straße findet das Nachtleben statt. Die Stadtteile Killesberg, Sonnenberg/Sillenbuch/Riedenberg, Degerloch/Gänsheide/Bopser, Frauenkopf, Mitte und West, Süd/Heslach, Heusteig- und Bohnenviertel sowie Bad Cannstatt bieten unterschiedliche Objekte in unterschiedlichen Wohnlagen.

Killesberg
Der Stadtteil Killesberg gehört neben der Gänseheide zu den beliebtesten. Darüber hinaus ist das Wohngebiet zwischen Am Bismarckturm und Am Kriegsbergturm einer der gefragtesten Standorte. Doch auch die Feuerbacher Heide gehört mit ihrer Talseite zu den begehrtesten Gegenden. Obwohl sich der Killesberg nach dem Abriss der Hallen der alten Stuttgarter Messe erweitern wird, um Platz für ein Wohngebiert mit Mehrfamilienhäusern aber auch für ein Mode-Orderzentrum zu schaffen, bleiben die Preise hoch. Freie Grundstücke zur Bebauung gibt es kaum und falls doch, werden sie für bis zu 2000 Euro pro Quadratmeter verkauft. Bei etwa 400 Quadratmetern Wohnfläche kostet eine selten zu verkaufene Villa bis zu sechs Millionen Euro. Mieten kann man ab neun Euro, die Preise steigen bis zu 15 Euro pro Quadratmeter.

Sonnenberg/Sillenbuch/Riedenberg
Sonnenberg, Sillenbuch und Riedenberg sind vor allem bei Managern, Anwälten und Medizinern beliebt, da diese Gegenden unter den Vororten Stuttgarts die beliebtesten sind. Außerhalb des Talkessels bieten diese Orte ein breitgefächertes Freizeitangebot und gesündere Luft als in den Stadtvierteln. Hier ist die Chance auf ein eigenes Haus besser, doch die Preise liegen zwischen einer halben Million und zwei Millionen Euro. Eigentumswohnungen sind ab 2500 Euro pro Quadratmeter zu bekommen und Mietpreise liegen zwischen sieben Euro und 16 Euro pro Quadratmeter.

Degerloch/Gänseheide/Bopser
Wie auch der Killesberg gehören diese Teile Stuttgarts zurToplage. So sind auch hier die Preise nicht niedrig. Käufer müssen mit bis zu drei Millionen Euro, manchmal sogar bis zu vier Millionen Euro rechnen. Der Vorteil der Gänseheide gegenüber dem Killesbergs ist jedoch die bessere Infrastruktur. Der Weg ins Zentrum ist zu Fuß in 15 Minuten zu erreichen. Zudem gibt es in der direkten Umgebung eine Vielzahl an Kneipen, Cafés und Restaurants. Mietwohnungen und -häuser sind wie in Killersberg für etwa 15 Euro zu bekommen. Der Preis für Eigentumswohnungen variiert von 3200 Euro bis 5800 Euro pro Quadratmeter.

Frauenkopf
Der Stadtteil Frauenkopf liegt etwas abgeschieden und eher für sich zwischen Talkessel und Hochebene. Er ist gesäumt von Weinbergen und Wäldern und ist ruhiger als die anderen Viertel Stuttgarts. Eine ausgebaute Infrastruktur ist so gut wie gar nicht vorhanden, was allerdings sehr viel Ruhe und Idylle im Grünen bietet. Dies zieht sowohl den Otto Normalverbraucher, als auch den Wohlhabenden an. Einfamilienhäuser und Villen liegen zwischen einer halben Million und einer Million Euro Verkauspreis. Eigentumswohnungen sind ab 2600 Euro pro Quadratmeter zu kaufen. Die Mietpreise variieren zwischen neun Euro bis elf Euro pro Quadratmeter.

Mitte und West
Neben allen anderen Stadtteilen Stuttgarts sind auch die Mitte und der Westen sehr beliebte Viertel. Das Wohnangebot ist hier genauso gemischt, wie die Bewohner dieser Stadtteile. So wohnen im Westen Menschen verschiedener Nationen und sozialer Schichten in einem Haus, denn es kommt nicht selten vor, dass eine Wohnung bis ins Detail ausgefeilt und saniert ist und die Nachbarwohnung von einfachsten Mitteln geprägt ist. Aufgrund der hohen Anfrage werden aber auch diese für bis zu acht Euro pro Quadratmeter vermietet.

Ein Plus des Westens ist vor allem die Vielzahl an Kneipen, was wohl auch zur Beliebtheit des Viertels beiträgt. Vor allem Singles oder gut betuchte Ehepaare fühlen sich von der Nähe zu Stuttgarts Kulturschätzen, wie der Staatsoper, aber auch der Straße für das Stuttgarter Nachtleben, der Theodor-Heuss-Straße, angezogen. Eigentumswohnungen sind hier von 2100 Euro bis hinzu 5300 Euro pro Quadratmeter zu bekommen. Diese werden unter anderem auch von Senioren bezogen, die neben dem Eigenheim immer mehr Gefallen an der Innenstadt finden. Mietpreise liegen bei durchschnittlich zehn Euro.

Süd/Heslach
Die Stadtteile Süd und Heslach sind eine günstige und ruhige Alternative zum Rest Stuttgarts. Insider bewegen sich eher in anderen Viertel, da die Jugendstilhäuser hier weniger aufwändig und spektakulär sind, als im Rest der Stadt. Aber dies macht auch den Preis aus: Eigentumswohnungen sind mit ca. 2000 Euro pro Quadratmeter erschwinglich, Eigentumswohnungen liegen zwischen 290.000 Euro und 590.000 Euro Kaufpreis.

Heusteig- und Bohnenviertel
Der kleine Bezirk zwischen der Wilhelm- und der Immenhofer Straße nennt sich Heusteigviertel. Hier findet man neben guten Lokalen und Italienern schöne Gründerzeithäuser. Das Heusteigviertel ist ruhig, liegt aber zur Innenstadt sehr zentral. Das anliegende Bohnenviertel ist gegenüber den meisten anderen Stadtteilen Stuttgarts einfach und gemütlich. Hier kann man preiswert, aber genauso zentral wie im Heusteigviertel, wohnen.

Bad Cannstatt
Die ehemalige Gemeinde Bad Cannstatt ist heute ein großer Stadtteil Stuttgarts, der außerhalb des Talkessels liegt. Daher gleich Bad Cannstatt einem eigenen Städtchen, das man aufgrund der guten Infrastruktur und der Einkaufmöglichkeiten für Besorgungen und andere alltägliche Dinge nicht verlassen muss. Bad Cannstatts High Society lebt im Geiger, wo Villen an die zwei Millionen Euro kosten. Ganz anders ist die Wohnlage entlang der Pragstraße, der Hauptstraße des Stadtteils. Hier sind Wohnungen ab fünf Euro pro Quadratmeter zu mieten. Edler sind wieder die Jugendstilwohnungen nahe dem Kurpark.

Kommentare zu Stuttgart

1 Kommentar für “Stuttgart”

  • David schrieb am 11.11.2008 um 13:12:57 Uhr

    Ich find es in Stuttgart wirklich schön. Nur leider ist das Leben (Mieten etc.) sehr sehr teuer.

    Also das beste find ich ja an Stuttgart, dass die Stadt "relativ" dicht an den Alpen liegt und man fürs WE im Winter mal zum Ski laufen hin fahren kann. Als Wintersportfan ist das natürlich ein absoluter Bonuspunkt für die Stadt!

    Für Kulturliebhaber hat die Stadt auch eingies zu bieten: das Staatstheater, insbesondere das neue Schauspielhaus und die Stuttgarter Staatsgalerie...

Wenn Sie in Stuttgart wohnen oder gewohnt haben, interessiert uns Ihre Meinung. Wir freuen uns über wertvolle Tipps und neue Anregungen über den Immobilien-und Wohnungsmarkt in Stuttgart. Diskutieren Sie über das Leben, die Besonderheiten und die Vor- und Nachteile in Stuttgart.
Kommentar Schreiben
Name
Kommentar
Sicherheitscode
Sicherheitscode